Gelungenes 5. TT-Turnier

Es wurde um jeden Ball gekämpft, es flogen Topspins bis zur Erschöpfung und der Small Talk abseits der Tische kam natürlich auch nicht zu kurz. Nach knapp 9 Stunden Tischtennis standen die Platzierungen unseres 5. TT-Turniers fest. Im Finale standen sich, wie schon 2015, Blau-Weiß Lindenau und die erste Mannschaft des TTV gegenüber. In der Besetzung mit Stephan, Karsten, Helge und Julius wurde ein 2:1 Rückstand noch in ein 4:2 Erfolg gedreht. Dabei überzeugte vor allem Julius, der den entscheidenden 4. Punkt zum Turniersieg beisteuerte. Bronze ging an Großschwabhausen, die sich gegen Eintracht Leipzig-Süd durchsetzen konnten.

Endstand:

  1. TTV Markranstädt 1
  2. SV Blau-Weiß Lindenau
  3. SV Fortuna Großschwabhausen
  4. SV Eintracht Leipzig-Süd
  5. SSV Stötteritz
  6. SSV Stötteritz 2
  7. SV Post Leipzig
  8. LTTV Leutzscher Füchse 1990
  9. TSV Lehndorf
  10. TTV Markranstädt 2
  11. SG Medizin Blankenhain
  12. TTV Markranstädt 3

Der Pokal für den besten Einzelspieler im oberen Paarkreuz ging an Matthias Benker (SV Fortuna Großschwabhausen). Unten konnte sich Lars Steinhauer vom SSV Stötteritz ungeschlagen durchsetzen.

Ein großes Dankeschön nochmals an alle Helfer und Beteiligten, ohne die die Ausrichtung eines solchen Turniers nicht möglich wäre.

5. Tischtennisturnier des TTV Markranstädt

Nächsten Samstag, den 06.05.2017, findet die 5. Auflage unseres Tischtennisturniers für 4er Mannschaften statt.

In diesem Jahr haben folgende Teams ihre Teilnahme zugesagt:

  • SV Blau-Weiß Lindenau
  • SV Fortuna Großschwabhausen
  • TSV Lehndorf
  • LTTV Leutzscher Füchse
  • SG Medizin Blankenhain
  • SV Eintracht Leipzig-Süd
  • SSV Stötteritz
  • Postsportverein Leipzig
  • Allstars

sowie 3 Mannschaften vom TTV Markranstädt.

Wir wünschen allen Mannschaften eine gute Anreise und freuen uns auf ein spannendes Turnier!

Niederlage zum Saisonfinale

Verfasst von Webmaster am 28.03.2017

Spiel um den Stadtmeister gegen TSV Einheit Lindenthal 2

Nachdem wir vorige Woche unser letztes Punktspiel gegen Post mit 8:6 gewinnen konnten, stand gestern in Grünau das Spiel um den Stadtmeister der beiden Staffelsieger an. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an, so dass ein enges Match zu erwarten war. Dies bestätigte sich bereits in den Doppeln, wo es zur Punkteteilung kam. Dabei hatten Helge/Gilbert gegen das Lindenthaler Duo Wenk/Schneider keine Chance. Bisher in der Rückrunde noch ungeschlagen kassierten sie mit 0:3 eine herbe Klatsche. Besser machten es dagegen Stephan und Daniel, die mit einem sicheren 3:1 Erfolg gegen Papst/Werner den 1:1 Ausgleich herstellten.

Weiter ging es mit den ersten Einzeln, die aus unserer Sicht sehr vielversprechend verliefen. Hier hatte Stephan mit Schneider erwartungsgemäß wenig Probleme (3:0) und auch Helge konnte sich im Spiel gegen den Lindenthaler Einser Wenk steigern, so dass am Ende ein starker 3:1 Erfolg für unseren Noppenspezialisten heraussprang. Daraufhin konnte Lindenthal im unteren Paarkreuz durch 2 Siege zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen. Weder Daniel noch Gilbert konnten ihre Gegner wirklich in Bedrängnis bringen. Anschließend brachte Stephan mit seinem 3:0 Erfolg gegen Wenk den TTV wieder mit 4:3 in Führung, doch leider sollte dies die letzte Führung an diesem Abend bleiben. Die Vorentscheidung fiel in den beiden folgenden Einzeln. Dabei musste sich Helge leider nach starkem Kampf gegen Schneider mit 2:3 geschlagen geben. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag auch Daniel gegen Papst nach 2:1 Satzführung äußerst unglücklich. Diese beiden 5 Satzniederlagen brachten Lindenthal mit 5:4 in Führung, welche Sportfreund Werner mit einem 3:1 Erfolg über Gilbert zum 6:4 Zwischenstand ausbauen konnte. Stephan konnte zwar nochmals auf 5:6 verkürzen (3:0 gegen  Papst), allerdings gingen die restlichen 3 Einzel jeweils mit 3:0 an Lindenthal, so dass am Ende eine 5:9 Niederlage zu Buche stand.

Damit beendet Lindenthal die Saison als ungeschlagener Stadtmeister, wobei der Erfolg aufgrund der höheren, mannschaftlichen Ausgeglichenheit verdientermaßen in Ordnung geht. Beide Mannschaften verzichten auf den Aufstieg in die Bezirksklasse, so dass man sich eventuell nächste Saison wiedersieht.

Die Saison abschließend können wir trotz dieser Niederlage mit dem Erreichten sehr zufrieden sein, schließlich haben wir in unserem ersten Jahr im Stadtoberhaus die Staffel klar dominiert. Jeder Einzelne (inklusive der Ersatzspieler) hat seinen Beitrag zu dieser erfolgreichen Saison geleistet, wobei bei dem einen oder anderen für die kommende Spielzeit noch Luft nach oben ist.

Weitere Beiträge...

  1. Doppelerfolg am Freitagabend

tgs webdesign markranstaedt kl

Nächsten Spiele

Trainingszeiten

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr / Junioren
19:00 - 22:00 Uhr / Erwachsene
Freitag:
18:30 - 21:00 Uhr/ Erwachsene

Besucher

Heute1
Gestern11
Woche31
Monat146
Insgesamt12812